Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Dürrwanger

Luis, * 11.4.1878 Wertach, † 29.5.1959 München

Von: Prof. Dr. Hans Frei (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Nach Schulzeit in Nesselwang im Verwaltungsdienst der Reichsbahn in Augsburg und München. Holte das Abitur nach und studierte nach vorzeitiger Pensionierung (1928) Geschichte, Philosophie und Nationalökonomie in München. Promotion 1934 (’Die Juden als Heereslieferanten, Hoffaktoren und Creditoren des bayerischen Staates’). Da er hierfür keine Druckerlaubnis erhielt, publizierte er 1935 als Dissertationsschrift ’Augsburg-Kriegshaber. Kulturhistorische Beiträge zur Ortsgeschichte’, in der er besonders die Geschichte der Juden berücksichtigte. Zahlreiche Beiträge zur Agrar-, Kultur-, Rechts- und Lokalgeschichte sowie Ortsgeschichten von Nesselwang (1954) und Sonthofen (unvollendet). Nach 1945 ehrenamtlicher Archivpfleger und Naturschutzbeauftragter von Sonthofen. Gedenktafel auf dem Westfriedhof (Friedhöfe).
  • Dr.-Dürrwanger-Straße (1968, Kriegshaber, Amtlicher Stadtplan G 7).



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0