Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Dirr

Pius, * 28.11.1875 Weisingen/Dillingen, † 27.1.1943 München, Stadtarchivar

Von: Dr. Wolfram Baer (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Nach dem Besuch des Dillinger Gymnasiums und des Gymnasiums bei St. Stephan studierte er Geschichte, Geographie und Germanistik an den Universitäten München, Berlin und Erlangen. 1900 Promotion in Erlangen. 1901 Praktikant am Allgemeinen Reichsarchiv in München. Seit 1902 Stadtarchivar in Augsburg, seit 1906 Schriftleiter der Zeitschrift des Historischen Vereins für Schwaben. Seine Studien zur Augsburger Kultur- und Kunstgeschichte, zur Zunftgeschichte allgemein und speziell zur Kaufleutezunft und Kaufleutestube erbrachten noch heute gültige Forschungsergebnisse. 1912-1924 Mitglied des Landtages für den Wahlkreis Augsburg. 1917 wurde ihm während des Kriegsdienstes die Leitung des Münchener Stadtarchivs übertragen, die er 1919 antrat. 1922 edierte er ’Bayerische Dokumente zum Kriegsausbruch und zum Versailler Schuldspruch’, 1936 ’Denkmäler des Münchener Stadtrechts’.

Bosls bayerische Biographie, 1983, 145; Augsburger Neueste Nachrichten Nr. 55, 1929.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0