Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Brunnenmeister

Von: Prof. Wilhelm Ruckdeschel (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • In der Frühen Neuzeit Bezeichnung für die ’bestellten und geschworenen’ Werkmeister, die für die Wasserversorgung der Stadt verantwortlich waren. Dem Hauptwerkstoff der Zeit entsprechend gehörten sie zumeist dem Handwerk der Zimmerleute an. Auf der Grundlage des Überlieferten bewältigten sie mit Erfahrung und Gespür für die Dimensionen die Aufgaben der vorwissenschaftlichen Technik. Die Spezialisten unter ihnen, wie etwa Hans Heiß (1607-1618) oder Caspar Walter (1741-1768), waren auch auswärts beratend tätig. Im frühen 19. Jahrhundert wurden ihre Aufgaben von beamteten Technischen Bauräten übernommen.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0