Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Botanischer Garten

(Dr.-Ziegenspeck-Weg 10)

Von: Dr. Josef Mančal (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • 1936 im Bereich der Siebentischanlagen angelegt und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Ab 1983 wurde das Gelände für die ’Bayerische Landesgartenschau 1985’ (19.4.-6.10.) von fünf auf zehn ha vergrößert; insgesamt wurden knapp 1,3 Mio. Besucher gezählt. 52 Ausstellungsbereiche zu den Themen Gartenbau, Landschaftspflege, Naturschutz und Umweltgestaltung. Die Partnerstadt Inverness war mit einer Steppenheidebepflanzung, Dayton mit einer Grünbepflanzung, Bourges mit einer Ausstellung und Amagasaki und Nagahama mit einem gemeinsam angelegten japanischen Garten vertreten. Auf dem Gelände des Botanischer Gartens, der 1996 144.611 Besucher verzeichnete, hat auch das Amt für Grünordnung und Umweltschutz der Stadt Augsburg seinen Sitz.

K. R. Schmidt, Botanischer Garten Augsburg, in: 150 Jahre Naturwissenschaftlicher Verein für Schwaben, 1996, 75-80.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0