Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Augsburger Liederbuch

Von: Dr. Elisabeth Wunderle (Stand: 8.2.2011)

  • Sammlung von 97 Liedern mit ausschließlich weltlicher Thematik, die 1454 in Augsburg von einem Schreiber, der nur die Initialen seines Namens ('m.k.') angibt, geschrieben wurde. Sie befindet sich zusammen mit anderen kleineren Dichtungen (z. B. Minnereden, Schwänken, Rätseln, Sprüchen) und chronikalischen Aufzeichnungen (bis ungefähr 1478) in der Handschrift Cgm 379 der Bayerischen Staatsbibliothek München. Der Großteil der Lieder hat die Liebe zum Thema. Meist werden sehr einfache Formen verwendet, beliebt sind Rollenlieder. Nur wenige Autoren sind bekannt (Oswald von Wolkenstein, Muskatblüt, der Günzburger, der Harder, Hans Hesselloher, der Mönch von Salzburg); meist handelt es sich um anonymes Liedgut. Melodien sind nicht überliefert. Die Sammlung diente, wie ähnliche Sammelhandschriften der Zeit (Liederbuch der Clara Hätzler), der privaten Unterhaltung wohl in einem Patrizierhaushalt.

Ein Augsburger Liederbuch vom Jahre 1454, in: Alemannia 18 (1890), 97-134, 203-237; Klaus Jürgen Seidel, Der Cgm 379 der Bayerischen Staatsbibliothek und das „Augsburger Liederbuch“ von 1454, 1972; Die deutsche Literatur des Mittelalters. Verfasserlexikon 1, 21978, 521-523; Johannes Rettelbach, Lied und Liederbuch im spätmittelalterlichen Augsburg, in: Literarisches Leben in Augsburg während des 15. Jahrhunderts, 1995, 282-285; Albrecht Classen, Deutsche Liederbücher des 15. und 16. Jahrhunderts, 2001, 62-74; Killy Literaturlexikon 1, 22008, 253 f.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0