Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Augsburger Freiheitsbewegung

Von: Markus Pöhlmann (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • In den letzten Wochen des Zweiten Weltkriegs fand sich eine Gruppe Augsburger Bürger zusammen, die die kampflose Übergabe der Stadt an die anrückenden US-Truppen erreichen wollte, um weitere Opfer und Kriegsschäden zu vermeiden. Der Arzt Dr. Rudolf Lang und der Leiter der Augsburger Blindenschule Anton Setzer gehörten zu den Köpfen der Gruppe, die sich in der Blindenschule und später im Kloster St. Elisabeth traf. Am 27.4.1945 gelang es, mit den Amerikanern Verbindung aufzunehmen. In der folgenden Nacht führten Parlamentäre die US-Truppen ohne Zwischenfälle von Norden und Westen in die Stadt zur Befehlsstelle des Wehrmachtskommandanten, Generalmajor Franz Fehn, der dort gefangen genommen wurde.

Geschichte der Stadt Augsburg von der Römerzeit bis zur Gegenwart, 21985, 634; Kellerwohnung und Persilschein, 1995, 8-29; Trümmer, Jeeps und leere Mägen, 1995; Kriegsende und Neuanfang in Augsburg, 1996.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0