Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Augsburger Federnfabrik GmbH

(Stadtjägerstraße 16)

Von: Petra Ludwig / Redaktion (Stand: 3.3.2011)

  • 1927 an der Neuburger Straße durch den Kaufmann Hans von Schwartzenberg († 1980) und den Mechaniker Georg Oberröder († 1986) als OHG gegründet. 1930 Erwerb eigener Räumlichkeiten in der Bleichstraße 13/15, 1940 Umzug an den heutigen Standort. Das Anwesen Bleichstraße wurde zunächst vermietet und ab 1960 als Zweigbetrieb genutzt. Nach Teilzerstörung (1944) Wiederaufbau, kontinuierliche Vergrößerung der Produktionsflächen. Oberröder entwickelte Maschinen zur Rationalisierung der Federnherstellung (zahlreiche Patente). 1974 Umwandlung in eine KG, die nach dem Tod der Firmengründer von Georg Oberröder jun. und Hans von Schwartzenberg jun. weitergeführt wurde. 1990 Aufspaltung in die ’Augsburger Federnfabrik Hans von Schwartzenberg und Georg Oberröder Verwaltungs-GmbH & Co. KG’ und die Betriebsgesellschaft ’Augsburger Federnfabrik GmbH’. 1998 Übernahme durch die Firmengruppe "Subtil" und Umzug nach Königsbrunn.

50 Jahre Augsburger Federnfabrik, [1977]; Homepage (www.subtil.de).



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0