Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Amtsgericht Augsburg

(Am Alten Einlass 1)

Von: Dr. Gerhard Hetzer (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Bei Trennung von Justiz und Verwaltung auf unterer Ebene erfolgte zum 1.7.1862 die Errichtung der Landgerichte Göggingen, Schwabmünchen und Zusmarshausen sowie des Stadtgerichts Augsburg als reine Justizbehörden erster Instanz. Das Landgericht Göggingen wurde zum 1.10.1862 nach Augsburg verlegt. Umbenennung der Landgerichte in Amtsgerichte zum 1.10.1879, gleichzeitig Zusammenlegung von Land- und Stadtgericht Augsburg zu einem einheitlichen Amtsgericht Augsburg unter Zuteilung einiger Gemeinden des Gerichtssprengels Zusmarshausen. Zum 1.1.1957 wurden das Amtsgericht Zusmarshausen (aufgehoben am 30.6.1959) und zum 1.7.1973 auch das Amtsgericht Schwabmünchen zu Zweigstellen des Amtsgerichts Augsburg.

RBl Bayern 1862, Beilage zur VO vom 24.2.1862, 73 f.; RBl Bayern 1862, 2136; Gesetz- und Verordnungsblatt für das Königreich Bayern 1879, 388.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0