Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Buff

Adolf, * 1.9.1838 Gießen, † 30.8.1901 Augsburg, Stadtarchivar

Von: Dr. Wolfram Baer (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Großneffe der Charlotte Buff, dem Vorbild der Lotte in Goethes ’Werther’. Nach Abschluss des Studiums Erzieher am englischen Hof; übersiedelte später nach München, wo sein Interesse vor allem der Hofbibliothek galt. Seit 1875 Vorstand des Stadtarchiv, dessen Bestände damals noch in den Türmen des Rathauses, in Kellergewölben und ehemaligen Gefängniszellen lagerten. 1885 wurde das Archiv an seinen heutigen Standort im Sander'schen Haus an der Fuggerstraße verlegt. Mit derselben Akribie, mit der er an die Neuordnung der Archivbestände ging, bearbeitete er Themen der Stadtgeschichte. Sein Hauptaugenmerk galt dabei der Kunst- und Handwerksgeschichte. Zahlreiche Veröffentlichungen, vor allem in der Zeitschrift des Historischen Vereins für Schwaben.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0