Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Breit

Thomas, * 15.3.1880 Ansbach, † 18.11.1966 Augsburg, evangelischer Pfarrer

Von: Dr. Horst Jesse (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • 1907-1925 2. Pfarrer bei St. Ulrich; baute 1915 im evangelische Waisenhaus ein Säuglingsheim auf. 1925-1933 Dekan in Hof, 1933-1945 Oberkirchenrat im Landeskirchenamt München. Ab 1934 Präsidiumsmitglied der Bekenntnissynode der Deutschen Evangelischen Kirche (DEK), 1934-1938 Vertreter der Evangelisch-Lutherischen Kirche Bayerns im Präsidium der Vorläufigen Leitung der Deutschen Evangelischen Kirche, Berlin (VKL). Vorsitzender des Lutherrats, Berlin. Mitverfasser der ’Barmer Erklärung’ (1934). Suchte ab 1935 den Kirchenkampf zu beenden. 1947 Ehrendoktor der Universität Erlangen. 1947-1960 Mitglied des Bayerischen Senats.
  • Thomas-Breit-Straße (1983, Oberhausen-Süd, Amtlicher Stadtplan H 7); das Thomas-Breit-Haus ist eine Übergangseinrichtung für psychisch Kranke und Behinderte (Unterer Graben 4).

Heinrich Hermelink, Kirche in Kampf, 1950; Gerhard Niemöller, Die erste Bekenntnissynode der Deutschen Evangelischen Kirche zu Barmen, 1959, 49-66; Klaus Scholder, Die Kirchen und das Dritte Reich 1, 1977, 550; Horst Jesse, Die Geschichte der Evangelischen Kirche in Augsburg, 1983, 374-380.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0