Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Augusta-Bank eG Raiffeisen-Volksbank

(Schießgrabenstraße 10)

Von: Redaktion (Stand: 2.12.2011)

  • Am 13.12.1903 gründeten 40 Lechhauser Bürger den ’Handwerker-Kreditverein Lechhausen’ zur Kreditversorgung des gewerblichen Mittelstands. Als Geschäftslokal diente anfangs die Gastwirtschaft ’Deutsches Haus’. Feste Büro- und Schalterstunden erst ab 1929. Seit 1937 eigene Räumlichkeiten (Friesenstraße 8). 1941 Umbenennung in ’Volksbank Lechhausen’, seit 1966 heutiger Name. 1961 Neubau an der Blücherstraße. Anfang der 1960er Jahre Gründung von Zweigstellen in Friedberg (1960), Aichach (1960), Hochzoll (1961), Gersthofen (1963) und Haunstetten (1963). 1991 Übernahme der Raiffeisenbank Aichach und 1992 der Raiffeisenbank Stätzling-Derching-Wulfertshausen. 1999 Fusion mit der Raiffeisen-Volksbank Augsburg. 2002 Übernahme der Raiffeisenbank Mühlhausen-Affing. Heute neben der Hauptstelle in der Schießgrabenstraße 25 Zweigstellen, davon 8 im Stadtgebiet.

Jubiläumsschrift zum 75jährigen Bestehen der Augusta-Bank Augsburg, 1979; Homepage (www.augusta-bank.de).



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0