Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Bosch-Haus

(Maximilianstraße 58)

Von: Dr. Josef Mančal (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Das im Kern auf das 15. (Keller im Vorderhaus) bzw. 16. Jahthundert zurückgehende Haus wurde vermutlich 1582 auf drei Stockwerke erhöht. Die Hofflügelseite (Abseite) wurde Mitte des 16. Jahrhunderts gestaltet, die der Maximilianstraße zugewandte Seite 1765. Im Treppenhaus rundes Deckenfresko aus dem Umkreis Matthäus Günthers, der 1764-1784 als Besitzer von Hinterhaus I genannt wird. Benannt nach der Familie Bosch, die 1935 das Gebäude erwarb. Renovierung 1975/76.

Robert Pfaud, Das Bürgerhaus in Augsburg, 1976, 141; Josef Mančal, Augsburg in alten Ansichten, 1983, 32; Bernt von Hagen / Angelika Wegener-Hüssen, Stadt Augsburg, 1994, 314 f.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0