Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Bleich und Pfärrle

(Stadtbezirk 7)

Von: Redaktion (Stand: 27.7.2009)

  • Das zwischen Lechufer und Stephingerberg gelegene Stadtviertel Bleich (früher auch Klauckeviertel) hat seinen Namen von der seit dem Mittelalter hier befindlichen ’Unteren Weißbleiche’ (Bleicher). Seit der Neugliederung der Stadtbezirke im April 1938 bildet die Bleich zusammen mit dem zwischen Stephingerberg und Frauentorstraße gelegenen Pfärrle den Stadtbezirk 7. Der Name ’Pfärrle’ (kleine Pfarrei) verweist wohl auf die um 1200 hier entstandene kleinste der vier Augsburger ’Urpfarreien’ St. Stephan. Auf knapp 57 ha lebten am 1.1.2006 3993 Einwohner.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0