Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Dürer

Albrecht, * 21.5.1471 Nürnberg, † 6.4.1528 ebenda, Maler, Graphiker

Von: Dr. Tilman Falk (Stand: 21.5.2013)

  • Dürers Beziehungen zu Augsburg gestalteten sich unregelmäßig, hinterließen jedoch wichtige Spuren. Während er auf seinen Italienreisen Augsburg wohl nur kurz berührte, verbrachte er während des Reichstags 1518 längere Zeit in der Stadt, schuf ein Bildnis Kaiser Maximilians I. sowie zahlreiche Porträtzeichnungen von Adeligen, Kaufleuten und Gelehrten (u. a. Konrad Peutinger). Beziehungen zur Familie Fugger seit etwa 1505: Entwürfe zur und Beratung bei der Ausstattung der Grabkapelle in St. Anna (Umfang der Beteiligung eingehend diskutiert bei Bushart); 1518/20 gemaltes Bildnis Jakob Fuggers des Reichen (Staatsgalerie Augsburg). 1518 porträtierten Hans Burgkmair und Dürer sich gegenseitig (Burgkmairs Werk ist verschollen, Dürers Zeichnung im Ashmolean Museum Oxford erhalten). Bedeutendster deutscher Maler und Graphiker der Renaissance.
  • Albrecht-Dürer-Straße (1971, Lechhausen-West, Firnhaberau, Hammerschmiede, Amtlicher Stadtplan K 5-7).

Heinrich Wölfflin, Die Kunst Albrecht Dürers, 1905 (und spätere Auflagen); Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler 10, 1914, 63-70; Friedrich Winkler, Die Zeichnungen Albrecht Dürers, 4 Bde., 1936-1939; Hans Rupprich, Dürers schriftlicher Nachlass, 3 Bde., 1956-1969; Neue deutsche Biographie 4, 1959, 164-169; Karl-Adolf Knappe, Dürer, das graphische Werk, 1964; Matthias Mende, Dürer-Bibliographie, 1971; Fedja Anzelewsky, Albrecht Dürer, das malerische Werk, 2 Bde., 21991; Bruno Bushart, Die Fuggerkapelle bei St. Anna in Augsburg, 1994; Allgemeines Künstlerlexikon 30, 2001, 295-306; Peter Strieder, Dürer, 32012; Bayerische Bibliographie (www.bayerische-bibliographie.de).

Albrecht Dürer



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0