Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Beck

Matthias Friedrich, * 22.5.1649 Kaufbeuren, † 2.2.1701 Augsburg, Philologe, Orientalist

Von: Dr. Gerhard Stumpf (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Nach dem Studium der Geschichte und Orientalistik in Jena (seit 1668) konnte er in Augsburg finanzkräftige Gönner gewinnen (1672), die seine weitere Ausbildung mit Stipendien förderten. 1677 Rückkehr nach Augsburg, 1678 Prediger und 1. Diakon an der Barfüßerkirche, nutzte diese geachtete Stellung zur Weiterführung seiner wissenschaftlichen Arbeit. Sein Interesse galt allen orientalischen Literaturen, vom Hebräischen bis zum Chaldäischen und Arabischen. Aufgrund zahlreicher Übersetzungen aus dem Hebräischen ist sein Name in den großen Lexika des Judentums verzeichnet. Neben etlichen überwiegend in Augsburg gedruckten Schriften hinterließ er viel unveröffentlichtes Material. Die Krone Preußen würdigte seine Leistungen mit einer Pension.

Allgemeine deutsche Biographie 2, 1875, 218; Encyclopaedia Judaica 3, 1929, 1208; Bosls bayerische Biographie, Ergänzungsband, 1988, 10; Gelehrtes Schwaben, 1990, 148 f.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0