Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Augsburg e.V.

(AW0, Rosenaustraße 38)

Von: Dr. Heinz Münzenrieder (Stand: 11.9.2009)

  • 1922 auf Initiative von Clemens Högg und der Stadträtin Babette Zeeb gegründet. Damals organisatorisch der SPD zugeordnet. 1933 Verbot und Einziehung des Vermögens durch das NS-Regime. 1946 Neugründung als selbstständiger, SPD-naher Wohlfahrtsverband. Zählt auf Bundesebene zu den Spitzenverbänden der Freien Wohlfahrtspflege. Der Kreisverband Augsburg ist ein gemeinnütziger Verein, der dem AWO-Bezirksverband Schwaben angeschlossen ist. Er betreibt u. a. das Christian-Dierig-Seniorenhaus, drei Sozialzentren, ein Frauenhaus, Behinderteneinrichtungen (Clemens-Högg-Haus, Bebo-Wager-Haus) und ein Projekt für Arbeitslose. Ca. 1600 Mitglieder sind in 16 Stadtteil-Ortsvereinen mit eigenen sozialen Aktivitäten (z. B. Seniorenclubs, Begegnungsstätten, Krankenbesuchsdienste) organisiert. Der Kreisverband unterhält mehrere Tochtergesellschaften, die in den Bereichen Senioren-, Behinderten-, Familien- und Jugendhilfe sowie im Gesundheitswesen tätig sind.

Josef Mančal / Heinz Münzenrieder, Freie Wohlfahrtspflege vor Ort, 1997, 32-41, 90-93.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0