Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Antonsviertel

(Stadtbezirk 14)

Von: Dr. Heinz Münzenrieder / Günther Grünsteudel (Stand: 27.7.2009)

  • Das Antonsviertel hat seinen Namen von der 1924/27 errichteten Pfarrkirche St. Anton. Es ist darüber hinaus geprägt durch die teilweise im Zusammenhang mit der Errichtung der Hindenburgkaserne ab etwa 1880 entstandene zwei bzw. dreigeschossige, oft in postklassizistischen bzw. neubarocken Formen gehaltene und meist offene Wohnbebauung. Im Antonsviertel liegen Wittelsbacher Park und Stadtgarten mit Hotelturm, Kongreß- und Sporthalle. Der 116,42 ha große Stadtbezirk 14 zählte am 1.1.2006 5916 Einwohner.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0