Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Am Römerstein

(Inningen, Amtlicher Stadtplan G 13)

Von: Prof. Dr. Wolfgang Kuhoff (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • 973, nach der Eingemeindung Inningens, wurde die Bergstraße (1957) in Am Römerstein umbenannt. Der Name verweist auf das Bruchstück eines römischen Meilensteins von der Straße Augusta Vindelicum - Cambodunum (Kempten). Es stand ursprünglich östlich der alten Trasse der Straße Göggingen-Inningen und wurde nach deren Begradigung 1968/69 westlich der neuen Straßenführung aufgestellt. Aufgrund starker Verwitterung ist die Inschrift unleserlich.

Inscriptiones Baivariae Romanae, 1915, 147 Nr. 474 D; Gerold Walser, Die römischen Straßen und Meilensteine in Rätien, 1983, 29-37, 53 f., 58 f., 74 Nr. 20 (Stein irrtümlich als verschollen bezeichnet).



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0